Texte 1 Cent pro Wort – Texter 1 Cent pro Wort

Warum Texte und Texter ab 1 Cent pro Wort nicht schlecht sein müssen.

Qualität hat ihren Preis, nur welchen?

In der Welt der Texterstellung gilt nun einmal auch das Gesetz von Angebot und Nachfrage, und so werden Texte heute auch nach Centpreisen pro Wort abgerechnet und gehandelt. Das mag für Außenstehende zunächst verwunderlich wirken, da man einen Text als Gesamtgebilde ansieht, aber in der Welt des Marketings muss es nun einmal auch eine „Währung“ geben, die entweder Pauschalpreise oder eben Wortpreise vorsieht. Ein Text setzt sich bei der zweiten Variante eben aus Bausteinen zusammen, den Wörtern, die einzeln abgerechnet werden.

Ist 1 Cent ein angemessener Preis? Es kommt darauf an.

Wenn man sich zum Beispiel einen Text vor Augen führt, der für 1 Cent pro Wort geschrieben wird, muss man einige Details mit berücksichtigen. Sehr wichtig bei jeder Art von Texten ist natürlich der zu erbringende Rechercheaufwand. Wenn ein Autor gut in einem Thema „drin“ ist, kann er sozusagen flüssig und ohne Mehrarbeiten zu leisten, los schreiben. Cent für Cent, so könnte man diesen Fluss beschreiben. Ein geübter Autor kommt dabei doch auf recht nette Summen, wenn er in der Thematik gut drin ist und sich auch mit Formulierungen leicht tut.

Nicht jeder Autor muss vom Schreiben leben

In der Texterwelt kann man grob in Profis und semi-Professionelle unterscheiden. Die echten Profis gehen ihrer Arbeit ganztägig nach und sehen schon zu, dass sie für diese Arbeit auch möglichst hohe Vergütungen erzielen. Jedoch gibt es auch Menschen, die schreiben aus Spaß an der Sache. Für diese Gruppe ist das Texte Schreiben ein Hobby, ein netter Nebenverdienst, und sie sind mit 1 Cent auch voll und ganz zufrieden.

Man möchte unbedingt Geld verdienen

Wenn man als Texter arbeitet, erlebt man Tage, an denen alles rund läuft, und Tage, an denen das Angebot gering ist. Wer an solchen Tagen dennoch ein Ergebnis erzielen will, sollte sich nicht zu schade sein, für 1 Cent pro Wort anzutreten. Das berühmte Kleinvieh, das auch Mist macht, wäre hier als Vorbild zu nennen.

Zur Übung gut

Texte, die für 1 Cent geordert werden, unterliegen ganz anderen Bewertungskriterien als Texte, für die die Kunden sehr viel Geld anlegen müssen. Texte für 1 Cent pro Wort gehören also zu der Sorte, die nicht gar so streng beurteilt werden. Damit kann der Texter gut leben, sie als Übungsfeld sehen und muss sich vor einer Ablehnung oder Revisionen auch kaum fürchten. Wie man sieht, gibt es diverse Fälle, in denen 1 Cent pro Wort in Ordnung ist.

Content ab 1 Cent pro Wort können Sie individuell erstellen lassen -> www.texte-kaufen.com oder in unserem Texteshop fertige Texte kaufen.

Wie schreibe ich eine Produktrezension?

Wie schreibe ich eine Produktrezension?

Geschäftsleute sehen es gerne, wenn die Kunden ihre Produkte weiterempfehlen. Auch Kritik, um sich zu verbessern, ist oftmals erwünscht. Beim Online-Shopping geht das am besten mit den Produktbewertungen, welche auch Produktrezensionen genannt werden.

Wo kommt die Produktbeschreibung hin?
Viele Online-Händler haben für die Bewertungsabgabe extra eine Funktion. Sie ermöglicht es, dass die Käufer das Produkt oder den Shop ganz einfach bewerten können. Hierzu ist es jedoch nötig, sich einzuloggen. Genauso muss sichergegangen werden, dass es sich beim Bewerten ganz genau um das gleiche Produkt handelt. Des Weiteren ist es wichtig, nur über Produkte zu schreiben, die zuvor ausreichend getestet wurden. Denn es kommt auf eine gute Ausführlichkeit an. Schließlich hilft eine Beschreibung mit nur einen oder nur wenigen Worten den wenigsten Interessenten weiter. Allerdings muss die Rezension auch nicht einen Roman gleichen.

Aufbau einer Produktrezension:
Als Erstes ist es angebracht, den eigenen Einsatzzweck für das Produkt zu verfassen. So können die Leser merken, ob sie die gleiche oder eine ähnliche Verwendung für die Ware haben. Ebenso sollte nochmals erwähnt werden, was genau und in welcher Ausführung erworben wurde. Schließlich kann es sein, dass der Online-Shop die Bewertung falsch einordnet oder es von der Ware verschiedene Varianten gibt. Anschließend kommt die eigentliche Beurteilung. Bestenfalls wird sie in einzelne Kategorien wie Optik, Qualität, Funktionen oder Ähnliches unterteilt. Nachdem dies geschehen ist, erfolgt ein Fazit. Die Zusammenfassung sollte dabei weder zu ausführlich noch zu knapp sein. Immerhin lesen einige potenzielle Käufer lediglich die Kurzfassung. Im letzten Schritt wird dann noch die Überschrift notiert und die Kunden-Rezesension mit Sternen versehen. Fünf Sterne gibt es bei einem sehr guten, einwandfreien Produkt. Ein Punkt erhält die Ware, wenn sie gar nicht gut ist.

Wenn etwas vergessen wurde…
Die meisten Menschen schreiben die Produktrezension schon nach kurzem Produktgebrauch. Wenn es anschließend zu einem Defekt kommt, kann die Bewertung über die Funktion „Bearbeiten“ überarbeitet werden

Erstellen einer sehr gezielten Opt-in-Liste

Sind Sie erfolgreich mit Ihrem Internetgeschäft? Besser noch, glauben Sie, dass Sie mit Ihrem Online-Geschäft erfolgreich sind? Wenn die meisten Online-Unternehmer mit diesen Fragen konfrontiert werden, werden sie oft abgeblasen. Das liegt daran, das die meisten von ihnen, die noch nicht den richtigen Weg gefunden haben, um im Internet Marketing erfolgreich zu sein, glauben, dass die bloße Tatsache, dass sie eine Website haben, bereits ausreicht, um im Internet erfolgreich zu sein.

Die Wahrheit ist, sie alle sind verärgert, weil sie das Geheimnis hinter dem Erfolg im Internet-Marketing nicht realisieren können.

Eine Website zu haben ist keine Garantie dafür, dass Ihr Online-Geschäft erfolgreich sein wird. Wie werden Sie Erfolg habe, wenn Sie die Leute nicht erkennen, dass Ihr Unternehmen online existiert?
Der Schlüssel zum Internet-Marketing ist es, Ihr Unternehmen bekannt zu machen.

Eine effektive Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, eine Opt-in-Liste zu erstellen. In der Tat werden die meisten Leute, die bereits Experten im Internet-Marketing sind, Ihnen sagen, dass der Aufbau einer sehr gezielten Opt-in-Liste das effektivste und wichtigste Werkzeug im Internet-Marketing ist.

Grundsätzlich ist eine Opt-in-Liste von E-Mail-Adressen von Personen, die sich bereit erklärt haben, Informationen von Online-Unternehmen wie Ihnen zu erhalten. Der Begriff „Opt-In““ bedeutet, dass Sie die Erlaubnis haben, Ihnen alle Newsletter, Broschüren oder Werbeaktionen zuzusenden, die Sie in Ihrem Online-Geschäft haben.

Es ist äußerst wichtig, dass Sie Ihre Erlaubnis haben, bevor Sie ihnen Informationen senden, da unerwünschte E-Mail-als Spam betrachtet werden und Spammen eine illegale Aktivität im Internet ist.

Aufgrund der Machbarkeit des Aufbauens einer Opt-in-Liste auf Internet-Marketing betrachten die meisten Online-Unternehmer es als das meist geschätzte Werkzeug online. Sie benötigen diese Liste, um die Aufmerksamkeit des Verbrauchers zu wecken und Interesse zu erzeugen.

Durch die Einstellung einer Opt-in-Liste können Sie einen soliden Kontakt zu Ihren früheren Käufern pflegen und gleichzeitig Ihre Umsätze steigern, da Sie einen sicheren Zielmarkt haben, der immer bereit ist, Artikel von Ihnen zu kaufen.
Opt-in-liste gilt als das wichtigste Element in einem Internet-Vermarkter. In der Tat, wenn etwas Schlimmes passiert, wie Notfälle und Katastrophen und sie nur ein einziges Objekt speichern könnten, wäre es ihre Opt-in-Liste, die auf einer Backup-Disk gespeichert ist.

Stellen Sie sich vor, wie diese Leute ihre Opt-in-Liste schätzen. Wenn das der all ist, dann muss es wirklich etwas sein, oder?

Also, für Leute, die noch nicht wissen, wie wichtig es ist, eine sehr zielgerichtete Opt-in-Liste zu erstellen und wie man sie baut, sind hier einige Tipps, die nützlich sein könnten.

1. Entscheiden Sie sich für Ihren Nischenmarkt.
Es ist äußerst wichtig, Ihren Zielmarkt zu kennen, ums sich auf etwas konzentrieren zu können. Es wäre wirklich verwirrend und zeitaufwendig, wenn Sie eine Opt-in-Liste ohne besonderen Markt aufbauen würden.

Darüber hinaus würde ein Nischenmarkt mehr Fokus auf Ihre Marketingkampagnen bringen und bessere Ergebnisse erzielen, weil Sie E-Mails direkt an Personen adressieren, die höchst wahrscheinlich an ihnen interessiert wären.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihr ausgewählter Zielmarkt im Internet verfügbar ist.
Die bloße Übernahme eines Nischen Marktes ist keine Garantie dafür, dass Sie bereits mit dem Aufbau Ihre Opt-in-Liste beginnen können. da das Konzept der Opt-in-List speziell entwickelt wurde, um das Wachstum des Internetmarkts eines bestimmten Unternehmers zu unterstützen, ist es wichtig, einen Nischen Markt zu haben, der über das Internet verfügbar ist.

Das Konzept ist im Grunde einfach, wie können Sie Ihr Online-Geschäft fördern, wenn ihr Nischen Markt nicht im Internet verfügbar ist? Daher ist es äußerst wichtig zu überprüfen, ob Ihr Ziel Markt online verfügbar ist.

3. Überprüfen Sie, ob es sich bei ihrem ausgewählten Ziel Markt um einen Einkommen generierenden Markt handelt.
Der Aufbau einer sehr zielgerichteten Opt-in-Liste wird nur verschwendet, wenn Ihr Nischen Markt überhaupt kein Einkommen generiert.

Versuchen Sie, Ihr Einkommen erzeugendes Potenzial durch die Suchmaschinen zu überprüfen wobei Sie einige bezahlte Anzeigen zu den von Ihnen gesuchten Keywords finden. Dies würde nur bedeuten, dass, wenn jemand bereit ist zu zahlen, um zu werben, sich auf den gleichen Ziel Markt konzentriert, den Sie im Gedächtnis haben. Chancen sind, dass Sie in der Lage sein werden, positive Ergebnisse auf Ihrem Ziel Markt zu ernten.

4. Generieren Sie mithilfe des Internetforums Lösungen für die Probleme Ihres Ziel Marktes.
Wenn sie diese Art von Forum erstellen, werden die zugrunde liegenden Lösungen initiiert, die auf die meisten Probleme Ihres Ziel Marktes antworten.

7 sichere Wege zur Steigerung Ihres Traffic

Internet. Geschäft. Profitieren. Um all diese Wörter vollständig in eine erfolgreiche Verschmelzung zu integrieren, benötigen Sie ein anderes Wort. Verkehr. Bei jedem Artikel, den Sie für Ihre Website oder Unternehmen erfolgreich finden, wird immer die Bedeutung der Erzeugung von Verkehr zu finden sein.

Also wir alle wissen, dass im Kern von allem der Verkehr die wichtigste Sache für ein erfolgreiches Internet-basiertes Unternehmen ist. Abgesehen von der Gewährleistung, dass Sie ein großartiges Produkt zu verkaufen haben und Sie die interne Organisation Ihres Unternehmens gut genommen haben, wäre es nun an der Zeit um sich um den Kern der Dinge zu kümmern, der Generierung von Verkehr zu bekommen.

Wenn Sie bereits eine Website betreiben und Sie denken wollen, dass sie nicht immer den Verkehr bekommt den sie bekommen soll, dann ist es an der Zeit dies zu überdenken. Wenn Sie in diesem sehr wettbewerbsfähigen Unternehmen konkurrieren, sollten Sie zu Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein. Die Steigerung Ihres Verkehrsflusses sollte gestartet werden und bereits gestern begonnen haben.

Timing ist wichtig, das ist ein altes Sprichwort das jeder kennt. Aber mit Erzeugung von Verkehr, sollten Sie immer auf Zehen gehen und ein Tag vor jedem sein. Denken Sie nicht an heute und morgen als Ausgangspunkt für Ihre Website, mit Verkehr zu beladen. Es sollte immer gestern gewesen sein.

Um Ihnen bei der Schaffung von mehr Traffic für Ihre Website zu helfen, hier sind sieben sichere Möglichkeiten, um Ihren Verkehr von gestern zu erhöhen.

1) Investieren Sie in gute Werbung mit Suchmaschinen
Google AdWords und Yahoo´s Overture bieten große Werbe-Systeme, die sehr beliebt sind und sicher großen Verkehr bringen. Obwohl diese sichere Weise, Ihren Verkehr zu erhöhen, etwas Geld kosten wird. Während einige weg scheuen Geld auszugeben um den Verkehr zu erhöhen, ist es zwingend erforderlich, dies in diesem Fall zu tun. Weil AdWords und Overture die obersten sicheren Wege sind, um Ihren Traffic zu erhöhen.

Sie konnten den Erfolg dieser Suchmaschinen Werbemethode bei sich selbst sehen, es haben so viele Unternehmen Belohnungen geerntet. Diese Werbe-Systeme bieten viele Websites-Features und viele haben unterzeichnet, um die Vorteile zu ernten. Lassen Sie sich nicht zurück. Jeder Cent ist es wert, um Google und Yahoo-Werbung zu nutzen.

2) Austausch oder Handel mit Links zu anderen Seiten
Mit Austausch von Links zu anderen Seiten, werden Sie beide von den Bemühungen der beiden von Ihnen, um Ihren Website Traffic zu verbessern profitieren. Wenn ein Standort eine andere Website-Verknüpfung enthält, können sie einander mit dem Verkehr versorgen, den ein Standort generiert. Die Bemühungen sind doppelt vorteilhaft, weil es scheint als ob beide von Ihnen arbeiten, um mehr Verkehr zu generieren. Je mehr Links mit mehr Websites gehandelt werden, desto mehr Verkehr kann erwartet werden.

3) Verwenden Sie Virales Marketing
Virales Marketing ermöglicht es Ihnen, das Wort über Ihr Unternehmen und Produkt ohne Kosten oder wenn auch nur geringen Kosten zu verbreiten. Dies ist eine Marketing-Methode, die ziemlich hinterhältig sein kann. Sie können Ihren Firmennamen, Produkt oder Link zu einem bestimmten Medium einem lustigen Video, unterhaltsamen Spiel, einem interessanten Artikel oder Klatsch anhängen. Mit dieser Methode werden die Menschen mit der Kreativität und der Unterhaltung des Mediums infiziert, so dass sie es an vielen Stellen weitergeben werden.

4) Suche und Verwendung von richtigen Keywords oder Keyword-Phrasen für Ihre Webseiten-Inhalte
Suchmaschinen suchen nach bestimmten Schlüsselwörtern, die sie in ihrer Ergebnisseite zeigen. Auf dies Weise, ist das richtige Keyword und Keyword-Phrase eine hohe Anforderung im Ranking, um in hohe Suchmaschinen-Ergebnisse zu gelangen. Sie können Ihre eigenen Inhalte schreiben oder Sie mieten jemanden, der das für Sie erledigt.

5) Schreiben Sie Artikel, die verkehr auf Ihre Website führen können
Senden Sie Artikel auf Websites, die das gleiche Thema dass Ihre Website beschäftigt enthalten. Wenn Sie Autoteile verkaufen, schreiben Sie Pressemitteilungen und Artikel über Autos und Autoteile. Bringen Sie Ihre Website-Beschreibung, Dienste sowie den Link am Ende des Artikels unter.

6) Foren beitreten und Online-Communities bilden
Erfassen Sie einen Markt und zeigen Sie Ihre Kompetenz und Glaubwürdigkeit. Wenn Sie eine gute Grundlage für Ihre Website gefuinden haben, werden die Menschen Ihnen und Ihrer Website vertrauen und werden ihr Vertrauen an viele Menschen weitergeben. Verkehr wird sicherlich erhöht, weil sie wissen dass es das ist, was Sie brauchen.

7) Schließlich Angebot Newsletter
Wenn viele Leute wissen, was Sie sind und Ihre Existenz mit vielen anderen geteilt wird, finden Sie einen treuen Verkehr, der Ihnen mehr Verkehr durch Empfehlung bieten kann. Wenn Sie die Neugier Ihrer Kunden wecken, werden Sie gedrückt um Ihnen mit Ihrem Traffic zu helfen.

Starten Sie Viral Marketing Kampagnen mit E-Books

Viral Marketing klingt wie etwas Böses, aber es ist eigentlich etwas sehr Gutes. Es ist auch eine leistungsstarke Möglichkeit, Traffic auf Ihre Website zu generieren.

Denken Sie darüber nach, wie sich ein Virus von Personen zu einem anderen ausbreitet. Eine Person wird krank und nur durch Niesen können sie das Virus an viele weitere Menschen geben…diese Leute werden krank und teilen ihre Keime mit allen, die sie kennen und das nächste, was jemand weiß, dass es eine Epidemie gibt. Das ist das Konzept des viralen Marketings. Die Idee ist, alle zu bekommen, um Ihre Marketing-Nachricht zu verbreiten, weil sie wollen.

Schauen wir uns jetzt mit einem E-Book an, um Ihre virale Marketing-Kampagne zu starten. Zuerst erstellen Sie ein E-Book…ein wirklich gutes, das Links zu Ihrer Website, zu Ihrer Verkaufsseite und Affiliate-Links zu Produkten und Dienstleistungen, die Sie empfehlen…und Sie geben es an drei Personen. In dem Buch ermutigen Sie diese drei Menschen, um es ihren Freunden und Familie zu geben.

Bevor Sie es wissen, verbreitet sich das E-Buch über das Internet wie wildes Feuer. Digitale Informationen dupliziert einfach und so schnell, bevor Sie wissen können Tausende von Leuten Ihr kostenloses E-Buch lesen.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Menschen wissen lassen, dass Sie die Erlaubnis haben, das E-Buch um das Internet weiterzuleiten. Wenn Sie das E-Buch erschaffen, haben Sie das Recht den Menschen bestimmte Rechte zu geben. Eines dieser Rechte könnte sein, dass Sie es ihnen erlauben, das Buch anderen Leuten zu geben. Stellen Sie deutlich, dass dieses E-Buch kostenlos zu verschenken ist.

Sie können das E-Buch selber schreiben, Private-Label Inhalte verwenden oder Sie können einen Ghostwriter mieten, um den Inhalt vorzubereiten. Es gibt viele Möglichkeiten, ein E-Buch zu erstellen. Sobald Sie das E-Buch geschrieben haben, verwenden Sie Software, um Ihr E-Buch zu erstellen.

Webseiten Besucher niemals überfordern

Für Unternehmen und Dienstleister führt heute kein Weg mehr am eigenen Internetauftritt vorbei. Auch immer mehr Privatpersonen nutzen die Möglichkeiten des WWW, um auf den eigenen Verein oder das außergewöhnliche Hobby aufmerksam zu machen. Faktisch ist das Erstellen einer Internetpräsenz heute zumindest in einem gewissen Rahmen kein Kunststück mehr. Wobei nicht vergessen werden darf, dass die professionelle Webseiten-Gestaltung auch weiterhin eine Kunst für sich ist. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist das oft erwähnte gesunde Maß. Vieles ist möglich – doch nicht alles, was technisch generell machbar wäre, sollte auf der Internetseite zwingend zum Einsatz kommen. Besucher sind schnell überfordert von überladenen Webseiten.

„Weniger ist mehr“ ist vielfach nach Aussagen von Experten auch auf dem weltweiten Datenhighway oft der bessere Ansatz als eine allzu überbordende Verwendung aller Technologien, die an sich durchaus spannende Möglichkeiten für Webseiten bieten können. Viele der üblichen Fehler bei der Ausrichtung des Internetauftritts können mit wenig Aufwand vermieden werden. Im Mittelpunkt sollte nicht der Wunsch stehen, Besucher mit knallbunten Farben und unterschiedlichen Schriftarten und -größen zu überfordern. Die gesamte Navigation sollte möglichst übersichtlich sein. Dazu reicht es aus, sich im Interesse der Nutzerfreundlichkeit auf zwei bis drei wesentliche Design-Punkte zu konzentrieren. Internetseite sollte auch über Standard-Anschluss nutzbar sein Auf allzu viele Fotos, Videos und andere Daten-Formate sollte verzichtet werden. So mancher Internetnutzer verfügt nur über einen durchschnittlich schnellen Internetanschluss und Rechner. Zu hohe technische Anforderungen werden dazu führen, dass enttäuschte Nutzer kein zweites Mal auf der Webseite vorbeischauen.

Schließlich kann man von Usern nicht verlangen, dass sie sich neue Geräte anschaffen, um eine x-beliebige Webseite mit allen technischen Facetten betrachten zu können. Damit die Chancen auf regelmäßige Besuche steigen, sollten Sie als Betreiber von Präsenzen darauf achten, dass Sie zumindest ab und an ein Update der Seiteninhalte vornehmen. Sonst hält sich der Nutzen für Besucher in Grenzen. Die Folge: Langeweile und Orientierung in Richtung anderer Internetseiten mit besseren Inhalten. Direkter Draht zu Besuchern schafft dauerhafte Bindung Möchten Sie Gäste dauerhaft an sich binden? Dann sind Angebote zur Kontaktaufnahme unerlässlich. Es muss nicht immer gleich ein Gästebuch sein. Denn dies verlangt nach ständiger Pflege. Wird jeder Kommentar ungeprüft freigegeben, werden Sie schnell zum Opfer von Spam-Attacken. Allemal sollten Sie eine E-Mail-Adresse angeben im Impressum.

Erhalten Sie Mails von Besuchern, sollten Sie mit der Rückmeldung nicht übermäßig lange warten. Es ist ein Gebot der Höflichkeit, innerhalb weniger Tage wenigstens in knapper Form zu antworten. Bei geschäftlichen Internetseiten sollte normalerweise auch eine telefonische Hotline angegeben werden, damit potentielle Kunden oder Auftraggeber schnellstmöglich den direkten Kontakt aufnehmen und Fragen stellen können. Besucher wollen interessante Informationen erhalten Letztlich spielt natürlich die Qualität der Internetseite eine zentrale Bedeutung. Inhalte – ganz gleich welcher Art – sollten Besuchern einen möglichst hohen Mehrwert bieten und vor allem fehlerfrei abrufbar sein.

Schon deshalb sollten in regelmäßigen Abständen Kontrollen der Verlinkungen und der Content-Aktualität stattfinden. Diese Basis-Informationen zum Aufbau sind nur ein Aspekt unter vielen. Rein technische Bereiche wie die individuelle Programmierung der Seiten sowie die immer wichtiger werdenden Punkte wie die Suchmaschinenoptimierung und Marketing sollen dabei außen vor bleiben und stattdessen anderer Stelle thematisiert werden. Insbesondere für private Zwecke sind die genannten Maßnahmen bereits ein erster wichtiger Schritt, um erste Erfolge im WWW zu verbuchen. Unternehmen kommen indes kaum umhin, sich auch mit professionellen Tools und Konzepten zu befassen, um sich von der Masse der virtuellen Mitbewerber abheben zu können.

Bereit für Foto-Bloggen

Wie beliebt ist Bloggen heutzutage? Man denke nur an die verschiedenen Innovationen die aus dem regulären Blog, der reines Alphabet und Zahlen enthält entstanden sind. Bis vor einigen Jahren konnten Sie das Aussehen Ihres Babys an die Großeltern nach Hause nur mit Worten beschreiben. Aber jetzt, können sie durch das neue Feature des Foto-Blog-Web Protokoll tatsächlich das Lächeln ihrer Enkelin sehen.

Was ist Foto-Bloggen und worin unterscheidet es sich von dem regulären Blog, den Sie auf Ihrer Website hochgeladen haben? Eigentlich ist es immer noch ein Blog. Der einzige Unterschied ist, wie der Name schon sagt, ist die Dominanz des Fotos des Autors und nicht die üblichen Textinhalte. Es ist in dem Sinne dominant, dass nun Fotos zum Hauptthema enthalten sind. Der Text wird als Mittäter aufgenommen und als Beschriftung auf dem Foto enthalten sein.

Foto-Bloggen startete aus der Verwendung von persönlichen Bildern oder Foto-Galerien. Computer Analysten kamen plötzlich auf die Idee das Bloggen weiter zu personalisieren, indem sie Bilder ihre Bilder in einer chronologischen Reihenfolge auf ihrer Website veröffentlichten. Es hat gegenüber der statischen Galerie einen frischen und einzigartigen Ansatz.

Blog-Einträge werden in der Regel auf einer regelmäßigen Basis gebucht. Die Beiträge sind in der Regel zeit gestempelt und werden in chronologischer Reihenfolge mit den neuesten hochgeladenen Foto/s ausgeführt (beachten Sie das Sie mehr als ein Foto auf einem einzigen Blog veröffentlichen können) und zuerst auf der Hauptseite des Blogs angezeigt. Ältere Einträge können über Links aufgerufen werden. Somit ermöglicht es Ihren Besuchern zurück zu navigieren und in chronologischer Reihenfolge die Bilder in einen Foto-Blog zu übermitteln.

Foto-Bloggen stellt auch ein Archiv zur Verfügung, das oft nach Monat oder Kategorie geteilt wird. Es ermöglicht Ihren Besuchern auch Kommentare zu hinterlassen, die einem bestimmten Eintrag zugeordnet sind. Oft lassen die Besucher einen Link, der auf ihre Website verbindet zurück. So schaffen Sie eine Blog-Community mit Ihnen und Sie sind in der Lage mit Ihren Besuchern über Website Links miteinander zu kommunizieren.

Foto-Bloggen wird häufig in Content-Management-Systemen (CMS) verwendet, die in der Regel eine bestimmte Website enthalten, die die Erstellung und Verwaltung der Beiträge und das Hochladen von Bildern erleichtert. Es liefert in der Regel Web-Seiten auf der Grundlage der von Ihnen eingegebenen Daten.

Bestehende Blog CMS sind jetzt geändert und verwenden jetzt Add-ons oder Plug-Ins (und manchmal auch Kern-Code neu zu schreiben), um den Übergang vom regelmäßigen Bloggen zu Foto-Bloggen zu erleichtern.

Im Folgenden lesen Sie eine Zusammenfassung der Foto-Bloggen-Funktionen:

Mobiles Bloggen
erleichtert die Erstellung und das Hochladen von Foto-Blogs auf Ihre Website, über Ihr Mobiltelefon

Text Beschriftung
wo Sie einige Textbeschreibung der hochgeladenen Bilder zur Verfügung stellen können

Hinzufügen von Einträgen in der Vergangenheit
wo Sie neuere Einträge in früheren Blogs hinzufügen können, die Sie erstellt haben

Archivierung
wo automatisch alle Eingaben gespeichert werden. Die Besucher können auch den Zugang zu früheren Blog-Einträgen über diese Funktion gewinnen.

Kommentare
wo Ihre Besucher Gedanken und Sichtweisen in Bezug auf Ihre Foto-Blogs veröffentlichen können.

Links
wo Ihre Besucher Links zusammen mit ihrem Kommentar hinterlassen können.

Profile
wo man verschiedene persönliche Daten über sich selbst als Autor des Fotos in den Blog eingeben kann.

Mit Foto-Bloggen werden Sie nun in der Lage sein, der ganzen Welt zu zeigen was Sie haben. Viel Spaß beim Bloggen!

Freiberuflicher Texter

Ein freiberuflicher Texter ist im Internet tätig und kann sich seinen Arbeitsaufwand sowie die Thematik seiner Arbeit selbst einteilen.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten über die ein Texter freiberuflich seinen Job ausüben kann:
Einige davon in den folgenden Zeilen:
Es gibt verschiedenen Webseiten die als Vermittler zwischen Texter und Kunden dienen, diese sind entweder sogenannte Texterportale, oder aber Vermittlungsseiten auf denen noch weitere Tätigkeiten online vom Freiberuflich arbeitenden an den Kunden übermittelt, bzw. Angeboten und verkauft werden können.
Es gibt für Texter die Online Eigenständig arbeiten verschiedenen Möglichkeiten einen Verdienst zu erzielen.
Grundsätzlich gut geeignet sind diese Jobs als Nebenjobs, je nachdem auf welche Weise gearbeitet wird, kann aber auch etwas mehr verdient werden.

Hier einige der bekanntesten Portale:

Texte-Kaufen.com

Jetzt Unique Texte kaufen ab 1 Cent pro Wort, über 4 Qualitätslevel, bis hin zum hochwertigen Content für 15 Cent pro Wort, erstellt von Fachjournalisten und Germanisten! Lesbare SEO-Texte mit WDF*IDF-Optimierung! Content Marketing aller Art!

Unique SEO-Texte kaufen für Webseiten, Shops und Blogs: Den Preis der Texte bestimmen Sie selbst!

Textbroker:

Textbroker ist eine Online Börse für Texte, auf der Aufträge von verschiedenen Auftraggebern eingestellt werden. Der freiberflich arbeitende Texter, kann sich seine Aufträge aus dem Textpool heraus suchen und so selbst die Thematik sowie das Text Format wählen über das er schreiben möchte bzw. über das er am besten informiert ist.
Je nach dem mit wie vielen Sternen der Texter eingestuft ist, kann sein Gehalt variieren.
Das Einstufungssystem umfasst 2 bis 5 Sterne.
Während der verdienst mit 0,7 Cent Pro Wort bei der ersten Einstufung recht dürftig ausfällt, ist dieser bei Stufe 4, 3,0 Cent schon annehmbarer.
Die Auftragsmenge ist bei Textbroker erfahrungsgemäß hoch; es sind normalerweise immer Texte in verschiedenen Kategorien vorhanden die für den Auftrags suchenden Texter bereitstehen.

Content.de
Content.de funktioniert prinzipiell nach dem selben System wie Textbroker, ist jedoch für Autoren die gerade in den Beruf einsteigen, etwas ansprechender, da es in der ersten Texteinstufung 0,8 Cent Pro Wort verdienst bietet. Aufträge sind auf dem Portal, in den meisten Fällen täglich vorhanden.
Manchmal sind diese aber recht begrenzt, und man muss als Autor schnell sein um sich eine gewisse Auswahl sichern zu können.

Grin.de

Auf Grin.de werden Arbeiten vergütet die bereits geschrieben worden sind, diese können hochgeladen und zum kauf angeboten werden. Bei Grin.de wird vergleichsweise gut bezahlt.
Es werden jedoch auch hochkarätige Texte aus bspw. Diversen Studiengängen verlangt. Beliebt sind hier z.B. Geschichts oder auch Bio Klausuren.

Contentworld
Ein weiteres Portal bietet die Plattform Contentworld.
Hier kann jeder Text eoingestellt werden der verkauft werrden soll. Heißt dem Autor ist es selbst überlassen über welches Thema er schreiben möchte, und wie lang der Text ist.
Es müssen einige Informationen über den Text eingestellt werden, und anschließend kann dieser Online zum kauf angeboten werden, wo er von Kunden gefunden werden kann, die auf diese Weise einen Text über die gesuchte Thematik finden können.

Fazit:

Wär als Freiberuflicher Texter im Internet einen kleinen Nebenverdienst von Zuhause aus verdienen möchte, ist mit einem Anfang als Freiberuflicher Texter gut beraten, besonders eignet sich die Tätigkeit für Menschen die bereits an das schreiben an verschiedenen Zielgruppen gewöhnt sind, und die entsprechenden Texte anderen zur Verfügung stellen verkaufen, oder sich an Aufgabestellungen von Auftraggebern anpassen möchten.
Um von der Tätigkeit als Texter auf Freiberuflicher Basis leben zu können Bearf es allerdings einiges an Ausdauer und vor allem Talent, sich schnell in Zielgruppen hinein versetzen und über wechselnden Themen mit immer wiederkehrendem Elan schreiben zu können.
Dann jedoch kann sich über einen Zeitraum von einigen Monaten ein netter Nebenverdienst gesichert werden.

Google Ranking und Keywordplatzierung

Das Google Ranking erfolgreich verbesser

Blogs, Webseiten und Co gibt es millionenfach. Laut einer durchgeführten Studie, beschäftigt sich aber gerade mal ein Drittel aller Verfasser mit dem SEO. Der „Search Engine Optimization“. Diesen Fehler begehen vor allem jene, welche gerade mit dem Verfassen und Posten begonnen haben. Um aber seinen Content, den Inhalt seiner Webseite oder auch seines Blogs ganz nach vorne zu bringen, ist eine Optimalisierung des Rankings, mit Hilfe des SEO unumgänglich. Dabei ist es eine Tatsache, das nur die wenigsten potentiellen Besucher des Internets, welche an einem speziellen Thema interessiert sind, weiter als bis zur fünften Stelle des Google Ranking geht. Wobei es mit am Wichtigsten ist, die richtigen Keywords an der richtigen Stelle zu platzieren.

Wo platziert man die Keywords am Besten?

Wen man z. B. mit seinem Blog, ganz weit nach vorne kommen möchte, muss man wissen wo man die richtigen Keywords platziert. Dabei reicht es nicht, diese ganz einfach irgendwo im Text unterzubringen. Beginnen sollte man dabei gleich in der Domain. Wenn man also einen Blog oder dergleichen betreibt, der sich mit dem Thema „Modewelt“ auseinander setzt, ist es am sinnvollsten wenn man dies gleich im Titel mit unterbringt. Dies könnte ganz einfach so aussehen. modewelt.com oder susismodewelt.com. Der Crawler von Google welcher nach einem einfachen Algorithmus arbeitet, reagiert darauf und listet den Blog auf einem besseren Rang ein.

Inhalte

Aller Anfang ist schwer und kann sich mitunter ein wenig zäh gestalten. Kein Blog oder worin auch immer man seinen Content, verpackt hat, wird es nicht weit bringen, wenn man nicht ausreichend Besucher auf der Seite hat. Um aber genau dieses zu erreichen, muss der Inhalt so interessant und so gut recherchiert, wie möglich sein. Die wenigsten Besucher kommen wieder, wenn sie nach der dritten Zeile eingeschlafen sind, oder auf der Seite etwas zu lesen bekommen, das auch schon zig andere gepostet haben. Keyword hin oder her. Qualität ist also auch hier Trumpf.

Die Keyword Dichte

Eine Regel besagt,m das man in etwa eine Keywort – Dichte von 2 -3 Prozent erreichen sollte. Welches bei 500 Wörtern zehn Wörter ausmachen.

Die Zwischenüberschriften

Auch bei diesen ist es sinnvoll, wenn man eines oder zwei der Keywörter unterbringt. Google erkennt das und nimmt dieses zum Anlass, den Blog oder die Webseite weiter vorne einzureihen.

Bilder und nützliche Links

Das ein Bild tausend Worte sagt, wusste schon die eigene Großmutter. Tatsache ist aber auch, das Content der über Bildmaterial verfügt und den einen oder anderen Link aufweist, bessere Chancen hat, weiter im Ranking zu steigen. Abgesehen davon das die Alt – Taste weitere Möglichkeiten bietet, Keywords unterzubringen. Vermeiden sollte man dabei aber solche Keywords, welche auf die Konkurrenz aufmerksam machen. Ansonsten trägt diese den Nutzen. Geht es doch darum die eigene Seite nach vorne zu pushen und nicht die der anderen. Egoismus ist hier also erlaubt.

Pro Seite, ein Keyword

Viel begehen den Fehler und verwenden Keywords zu oft. Ein Keywort pro Seite reicht völlig aus. Google arbeitet mit einem Algorithmus, welches aber noch nicht bedeutet, das er intelligent ist. Im Grunde verhält es sich so das man sich mit dem zu häufigen Verwenden eines Keywords selbst austrickst. Angenommen man verfasst einen Artikel der drei verschiedene Seiten aufweist und man verwendet darin das gleiche Keyword immer wieder. Der Crawler von Google erkennt das nicht und die eigenen Seiten konkurrieren untereinander. Stattdessen hilft es, wenn man für das gleiche Thema ein anderes aber dennoch passendes Keyword benutzt.

Google Ranking und More Tags

Google erkennt wenn auf einer Seite das Keyword zu oft verwendet wird, welches dazu führen kann, das die Seite abgestraft wird. Stattdessen hat es sich bewehrt sogenannte „More-Tags“ zu platzieren. Diese sind Umbrüche, die den Artikel bis auf einen kurzen Vorspann ausblenden und stattdessen einen Link einfügt auf dem „Weiterlesen steht“.

Im Grunde genommen ist es recht einfach sein Google Ranking zu verbessern. Vor allem dann wenn man sich die richtige Keyword Taktik zurecht gelegt hat.

Akademischer Content: Forschungsarbeit schreiben

Eine gute Forschungsarbeit zu schreiben ist schwieriger, als Sie sich vorstellen können. Es gibt mehrere Schritte, wie man eine Forschungsarbeit schreibt und wenn Sie nicht alles richtig machen, werden Sie auf der ganzen Linie in Schwierigkeiten geraten. Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass Sie das richtige Forschung Papier zum Thema haben. Forschungsthemen sind schwieriger zu erkennen, als Sie vielleicht denken, insbesondere wenn Sie wenig Erfahrung mit dem Verfassen von Forschungsartikeln haben. Schließlich könnte etwas, das wie ein gutes Thema erscheinen mag, sehr schwierig werden. Sie wissen nie, ob genügen Informationen verfügbar sind, bis Sie es versuchen.

Deshalb ist es immer gut, mit Ihrem Lehrer darüber zu sprechen, wie man eine Forschungsarbeit schreibt. Befragen Sie ihn bei jedem Schritt, es sei denn, Sie wissen wirklich was Sie tun. Die meisten Lehrer sind glücklich, Themen auszuwählen oder zumindest zu sagen, ob zu einem Thema das Sie in Betracht ziehen, die Rechnung passt. Sobald Sie das richtige Thema ausgewählt haben, beginnt die eigentliche Arbeit. Es gibt keine Methode, eine Forschungsarbeit zu schreiben – jede einzelne ist anders und Sie lernen immer auf diese Weise. Manchmal ist alles ziemlich einfach. Viele Male, die ich Essays geschrieben habe, ist alles perfekt zusammen gekommen. Es ist fast keine Arbeit. Die ganze Forschung läuft auf und alles läuft so ab, wie ich es erwartet hatte.

Andere Zeiten sind jedoch nicht so einfach. Man lernt nie wirklich, wie man Forschungspapiere schreibt. Manchmal sind nicht genügen Informationen verfügbar. In anderen Fällen stimmen die Quellen überhaupt nicht überein und Sie müssen Ihre eigenen Entscheidungen treffen. Wie auch immer, es kann ziemlich schwierig sein, alles Daten zu sortieren.

Deshalb gibt es so viele Online-Seiten, um eine Forschungsarbeit zu schreiben. Viele Leute gehen davon aus, dass diese ein Forschung Papier Webseite schreiben. Nur für Menschen sind Plagiate da, aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Obwohl Sie Ihre Forschungsarbeiten online herunterladen können, können Sie auch Online-Websites als wertvolle Informationsquelle nutzen. Sie können Ihnen Ideen geben, wie Sie Ihre Absätze strukturieren , das Thema vorstellen, Ihre Forschung dokumentieren und alles richtig formatieren können. Die meisten Studenten haben wenige bis keine Aufsätze gelesen, wenn sie zuerst lernen, wie man eine Forschungsarbeit schreibt, also kann es wirklich hilfreich sein, etwas verfügbar zu haben, um zu betrachten. Schließlich kann man immer gute Ideen bekommen, wenn man sich ansieht, wie jemand anderes etwas macht.