Keyworddichte

Als Keyworddichte bezeichnet der Profi die Keyword Density, welche prozentual die Inhalte auf Keywords prüft. Nicht jeder weiß, worauf es bei der Keywordvergabe ankommt. Einige Webseiteninhalte sind nach dem Motto je mehr Keywords desto besser aufgebaut, was allerdings fatale Folgen haben kann. Ein Inhalt auf der Webseite sollte nach einer bestimmten Prozentualrechnung in puncto Keywords aufgeführt werden. In einem 1000 bis 1500 Wörter Inhalt sollte nicht mehr als 2,5 Prozent an Keywords vorzufinden sein, um für Suchmaschinen weiterhin in Frage zu kommen und damit diese die Besucher auf die eigene Präsenz leiten.

Die Suchmaschinenoptimierung hat durchaus mehr zu bieten, als nur das reine Keywordusing, sodass der primäre Hauptaugenmerk nicht darauf gelegt werden sollte, zu viele Keywords offenzulegen. Es muss ein guter Mix aus Inhalt, Keywords und mehr sein. Also bitte nicht, durchgehend in jedem zweiten Satz ein Keyword untermauern, weil dies von Google & Co nicht gern gesehen ist. Keywordstuffing nennt man das Überfüllen von Inhalten mit Keywords, was vermeiden werden muss, um erfolgreich in Suchmaschinen gefunden zu werden. Wer sich nicht daran hält, der wird keine Chance haben, sich in den Suchmaschinen zu platzieren.

Auf gute Inhalte hat eine gesunde Keywordichte ( Keyword Density) einen guten Einfluss, sodass zu sehen ist, dass beides im Einklang miteinander verbunden werden muss, um die eigene Webseite gut in Szene setzen zu können. Für Suchmaschinen muss klar sein, worum es auf der eigenen Webseite geht und das bitte mit Keywords, welche sich sofort in den Suchmaschinen präsentieren und auf sich aufmerksam machen. Nur so ist es möglich, gefunden zu werden, was natürlich der Sinn eines guten Keywordusings ist.

Keyword

Als Keyword bezeichnet der Profi im Content-Bereich die sogenannten Schlüsselwörter. Diese haben eine ganz besondere Bedeutung für Webseitenbetreiber, weil sie durch Google & Co in der Suchmaschine ausgespuckt werden, wenn nach gewissen Schlüsselwörtern gesucht wird. Aufgrund diesem Wissen haben viele Webseitenbetreiber es allerdings falsch angepackt und ihre Webseiten mit Keywords so vollgeparkt, dass am Ende Google & Co natürlich nicht die Seiten ausspucken, weil es unnatürliches Keywordusing bedeutet. Eine gesunde Mischung ist daher die Goldregel, um letzten Endes mit den Keywords auf Erfolgskurs zu schippern.

Menschen nutzen täglich milliarden Male das World Wide Web. Anhand von wenigen Informationen spucken die Suchmaschinen sofort heraus, was zu den Keywords im Web zu finden ist. Deswegen ist es für Webseitenbetreiber enorm wichtig, eine gesunde Schlüsselwortanzahl in jedem Inhalt der Webseite zu besitzen, weil so die Suchmaschinen sofort die jeweiligen Daten ausspucken, die für mehr Besucherandrang sorgen werden. Es muss allerdings eine natürliche Auslese sein, um hilfreich die Keywords zu verteilen, welche letzten Endes im Web von Bedeutung sind. Suchmaschinen sind da äußerst empfindlich und überlassen nichts dem Zufall, sodass keine unnatürliche Keywordaufzählung gegeben sein darf. Das verstehen die wenigsten Webseitenbetreiber, weil es schwer ist ohne Erfahrung die richtige Anzahl an Keywords zu nutzen!

Die Suchmaschinenoptimierung ist das Highlight einer jeden Webseite und deswegen ist es wichtig, die Keywords entsprechend zu bieten. Es darf nicht zu viel sein und nicht zu wenig. Die goldene Mitte ist aus diesem Anlass ein entscheidendes Indiz dafür, dass die Suchmaschinen die jeweiligen Webseiten mit einer guten Keywordführung ausspucken. Eine Keyword Density ist der prozentuale Anteil an Keywords, was in jedem Fall beachtet werden muss, um so viele Besucher auf der eigenen Webseite zu mobilisieren, wie man gerne möchte. Da kommen die Keywords gut zur Geltung, wenn die goldene Mitte mit dem Keyword Density eingehalten wird.