Plagiat

Fremdes geistiges Eigentum zu stehlen, nennt sich in der Autorensprache „Plagiat“. Dies wird im Übrigen auch in etlichen anderen Gebieten, wie bei der Uni oder in Schulen, als Plagiat bezeichnet. Im Grunde handelt es sich um das einfache Kopieren und klauen von Satzzeilen, Satzbau & Co mit dem kompletten selben Inhalt wie eine andere Arbeit. Dabei spielt es keine Rolle, ob nur ein einziger Satz kopiert wurde oder gleich ein gesamtes Werk, eine Seite oder mehrere Absätze. Alles ist ein Plagiat und kann fatale Folgen für den Autoren sowie den Inhaber von Webseiten haben. Plagiate bleiben nie lange unentdeckt und werden sofort abgemahnt und kosten viel Geld. Aus diesem Anlass werden Autoren sofort bei Missachtung der Regeln auf diesem Portal ausgeschlossen, weil sie verpflichtet sind, die Texte komplett Plagiatsfrei zu verfassen!

Wenn Formulierungen oder Zitate aus anderne Quellen genutzt werden, ist es wichtig, dass diese offenkundig mit Quellenangaben aufgeführt werden. Das ist der einzige Grund, wieso keinerlei Ärger herrschen kann, da dies natürlich gestattet ist. Alles andere unerwähnte was kopiert wurde ist eine Straftate und kann wirklich drastische Folgen haben. Insbesondere bei Bachlorarbeiten, Doktorarbeiten & Co passiert dies sehr häufig, sodass immer wieder anzuraten ist, dass Betroffene Autoren genau prüfen, was die Plagiatsprüfungssoftware aufzeigt und sofort umändern, wenn dort offenkundig Plagiate zu finden sind.

Plagiate sind für Auftraggeber sowie Autoren eine schwere Vertrauensbruchfrage, sodass an dieser Stelle davon abzuraten ist, auf eine Software zur Prüfung von Plagiaten zu verzichten. So können Autoren, die sich nicht sicher sind sofort erkennen, ob sie doppelten Content nutzen oder nicht. Der Plagiatsvorwurf kann nur so ausgekoppelt werden und Auftraggeber werden sich zufriedenstellend mit der Akzeptanz des Auftrages melden und womöglich weitere Aufträge anbieten.

Duplicate Content

Duplicate sind des Schreibers Untergang. Das klingt für Sie als Laie, Webseitenbetreiber, der regelmäßig Autoren für das Verfassen von Texten beauftragt komisch, aber es ist die Wahrheit. Im Übrigen darf nicht vergessen werden, dass auch Sie als Webseitenbesitzer zu Problemen gelangen, wenn Sie doppelten Content besitzen. Kopieren ist verboten und kann hohe Strafen in Millionenhöhe, je nach Kopie, beinhalten. Das wollen Sie nicht eingehen? Dann ist es wichtig, dass Sie dem duplicate Content auf jeden Fall den Rücken kehren, aber wahrscheinlich ist das für viele unerfahrene Schreiber nicht leicht, sodass die Autoren aus unserem Portal dafür sorgen werden, dass Ihr Content mit Mehrwert keine billige Kopie ist.

Duplicate Content bedeutet somit nichts anderes als kopierter Inhalt und ist wirklich gefährlich für Autoren sowie Webseitenbetreiber. Plagiate würde man wahrscheinlich im Fachjargon sagen und diese haben bekanntlich immer ein negatives Nachspiel, was ebenso im Web der Fall ist. Kopierte Inhalte werden abgemahnt und das kann finanziell gesehen für viele kleinen Webseitenbetreiber der Untergang sein. Gewisse Software prüft sofort, ob es Texte sind, die kopiert wurden und es reicht sogar aus, wenn es nur eine Passage ist, die kopiert wurde, welche Stress erzeugen wird. Deswegen ist es in jedem Fall besser, den professionellen Autoren den Weg zu ebnen und Ihren Webseiteninhalt zu formen, weil da können Sie auf Nummer sicher gehen.

Vergewissern Sie sich, dass kein einziger Satz oder Baustein ähnlich mit anderen Inhalten klingt? Das ist wirklich viel Arbeit, aber wenn Sie darauf keine Lust haben wäre, es ratsam, einfach mal einen guten Autoren herauszusuchen, der für Sie die Contents der Webseite prüft und neue Texte verfasst. Sie werden begeistert sein, wie wenig Aufwand Sie verspüren und sind in Zukunft auf der sicheren Seite, dass alles mit Ihrer Webseite in Ordnung geht.